Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder

Wenn wir heute bei den verschiedenen Krankheitsbildern der Ödemtherapie die sogenannten Therapiegriffe verwenden, so sind dies Griffe der Vodder'schen                (Dr. Emil Vodder, Begründer der manuellen Lymphdrainage)Grundtechnik,                    die dem jeweiligen Gewebszustand angepasst und eventuell mit Bewegung kombiniert werden. 

  • Die manuelle Lymphdrainage (ML) regt die Lymphmotorik nicht nur im behandelten Bereich an, auch in den benachbarten Lymphbahnen kommt es durch einen Regulationsmechanismus zu einer Frequenzsteigerung der Lymphmotorik.
  • Wir beginnen unsere ML- Therapie proximal also möglichst nahe dem "Terminus" und arbeiten abschnittweise von distal nach proximal. Es sind bestimmte Grifffolgen, die je nach Intensität der Behandlung, mehrmals wiederholt werden.   
  • Die Indikationen der manuellen Lymphdrainage sind sehr vielfältig, denn sie greift mit Ihrer Wirkung in völlig unterschiedliche physiologische Funktionen des menschlichen Körpers ein.


Diese Methode ist von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen anerkannt und vom Arzt und von Herrn Flach, Heilpraktiker für Physiotherapie, bei Privatpatienten verordnungsfähig !

 

Kontakt

Herbert Flach

Bei Fragen und Anregungen zur Therapie stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Praxis Flach
Hahnweidstrasse 21/Ärztehaus
73230 Kirchheim / Teck

07021 863333
info@praxis-flach.de

Bitte Terminabsagen NUR telefonisch!

email wird nicht regelmäßig gelesen.

 
 

© by Herbert Flach | Login | Umsetztung: Pixelkom